Archiv des Autors: Patrick

Das Heimnetzwerk

Ein Heimnetzwerk hat fast jeder zu Hause, meistens in Form eines Routers mit integriertem Wireless LAN (WLAN) Access Point. Und so beheimatet das Heimnetzwerk diverse Geräte, angefangen bei Smartphones, Tablets, Spielekonsolen, Computer, Smart Home Geräte usw. Das alles geht heute ohne viel Aufwand und ohne viel Technikverständnis.

Ganz so einfach wollte ich es mir nicht machen. Als interessierter Laie in Sachen Netzwerk war es mir wichtig ein ordentliches Heimnetzwerk zu haben. Schon bei der Planung unserer Eigentumswohnung vor 10 Jahren habe ich ein recht ordentliches, kabelgebundenes Heimnetzwerk installieren lassen. Mit 10 Jahren Abstand haben sich natürlich Anforderungen geändert und es hat keinen Sinn gemacht die Planung einfach so für das Haus zu übernehmen.

Bild von Martinelle auf Pixabay 

Wozu überhaupt ein Heimnetzwerk?

Weiterlesen... “Das Heimnetzwerk”

In Gedanken durch das neue Haus – an alles gedacht?

Bereits vor der Bemusterung haben wir uns viele Gedanken über Details gemacht. Wir hatten das Thema vor 10 Jahren beim Bau unserer Eigentumswohnung schon mal und haben damals sehr viele Tipps von den Handwerkern bekommen. Trotzdem haben sich damals ein paar „Fehler“ eingeschlichen.

Bild von Pexels auf Pixabay 

Das sicherlich größte Übel ist ein fehlender Lichtschalter vom Übergang Flur/ Ankleide – und ja: der Elektriker hat es uns gesagt, aber wir dachten „ach, die paar Schritte bis zum Flurlicht-Schalter sind doch kein Problem“. Äh – sind sie doch, denn jedes Mal, wenn wir das Flurlicht ausschalten möchten, machen wir seit 10 Jahren das Licht in der Ankleide an. Man gewöhnt sich nicht daran. Es nervt uns seit 10 Jahren… Sowas durfte nicht wieder passieren.… Weiterlesen... “In Gedanken durch das neue Haus – an alles gedacht?”

Die neue Küche

In jedem Haus gibt es eine Küche. Da wir unsere Küche mit unserer Wohnung verkauft haben, musste eine neue Küche her. Auch hier galt: Was haben wir in 10 Jahren gelernt und was wollen wir ändern? Geändert hätten wir nicht viel – wir mussten einige Dinge ändern.

Bild von Karolina Grabowska auf Pixabay 

Wir haben unsere Küche vor 10 Jahren beim Küchenhaus Lützenkirchen planen und einbauen lassen. Die Entscheidung haben wir nicht bereut. Wir haben damals auf Küchengeräte von BSH, Neff und AEG gesetzt. Einzig die Spülmaschine wurde nach einigen Jahren gegen eine Maschine von Miele ausgetauscht. Backofen und Spülmaschine wurden in Hochschränken eingebaut, so dass wir sie ohne Bücken be- und entladen konnten.

Nun mussten wir uns auf die Suche nach einer neuen Küche machen und sind… wieder beim Küchenhaus Lützenkirchen gelandet.… Weiterlesen... “Die neue Küche”

Ein Haus für fünf Personen – und das passende Auto

Mit dem überraschenden Zuwachs in der Familie ergab sich nicht nur die Herausforderung das angedachte Haus noch einmal zu ändern, nein, es musste auch ein größeres Auto her. Im Januar haben Renate und ich Nägel mit Köpfen gemacht: Mein Arbeitgeber hat für mich einen neuen BWM 225xe als Firmenwagen bestellt. Damit Renate mit den Kindern in der Eifel mobil ist, haben wir beim örtlichen Toyota Händler einen Toyota Aygo gekauft. Völlig ausreichend für 2 Kindersitze und kleine Einkäufe. Vorher hatte ich einen VW Touran. Da wir geplant haben, das Auto nicht am jährlichen Sommerurlaub zu bemessen, habe ich mich für ein kleineres Auto entschieden, da dieses zu 80% nur von mir gefahren wird. Dann hat sich Nachwuchs angekündigt…

Da ich den bestellten BMW nicht mehr ändern konnte hatten wir zwei Alternativen:

  • überall mit zwei Autos hinfahren,
  • versuchen drei Kinder, Kinderwagen etc.
Weiterlesen... “Ein Haus für fünf Personen – und das passende Auto”

Es wird technisch… Hausautomation

Bereits beim Bau unserer Eigentumswohnung vor 10 Jahren sind wir über das Thema Smarthome gestolpert und haben uns damals gegen eine Lösung auf Basis von KNX entschieden. Stattdessen haben wir uns den damals aufkommenden Funk-Lösungen, wie RWE/ Innogy Smart Home, zugewendet. Aus heutiger Perspektive keine gute Idee. Daher war für uns klar, dass wir bei diesem Neubau auf jeden Fall KNX zum Einsatz bringen werden.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay 

KNX ist ein Feldbus zur Gebäudeautomation und schon ein paar Jahre auf dem Markt. Anfang 2002 wurde die Spezifikation von KNX veröffentlicht, welche dann gegen Ende 2003 in die europäische Norm EN 50090 übernommen und Ende 2006 als internationale Norm ISO/IEC 14543-3 akzeptiert wurde. Wir reden hier also nicht über eine proprietäre Lösung eines Herstellers.… Weiterlesen... “Es wird technisch… Hausautomation”