Besenrein oder darf’s nen bisschen sauberer sein?

Als wir zu unserem Haus gefahren sind, haben unsere Kinder immer gesagt: Hier will ich nicht wohnen, das ist alles so staubig. Vor allem unsere jüngste Tochter konnte nicht abwarten, zu fegen. 😀

Wir haben uns dann erkundigt, ob durch FingerHaus vor Hausübergabe noch eine Endreinigung erfolgt – so war es jedenfalls bei unserer Eigentumswohnung. „Besenrein“ war die Antwort, also haben wir uns mal umgehört nach einer Firma, die einmal das ganze Haus auf Vordermann bringt. Zum ersten Mal hörte ich dann den Begriff „Bauabschlussreinigung“ – so nennt sich das wohl, was auch immer das Geheimnis dahinter ist, es hörte sich an, als bräuchten wir genau so etwas. Wir haben zwei Firmen angefragt – einmal die Firma, die schon öfter in unserem Baugebiet tätig war und dann noch eine zweite Firma, um einen Vergleich zu haben.… Weiterlesen... “Besenrein oder darf’s nen bisschen sauberer sein?”

Außenanlagen – ein Thema für sich

Reni und ich sind beide mit Gärten groß geworden, d.h. unsere Eltern/ Großeltern hatten einen Garten. Ein schöner Garten ist eine Menge Arbeit und man muss sich auch ein wenig mit Pflanzen und Böden auskennen, wenn einem nach ein paar Jahren nicht der Hauch des Todes umgeben soll. 😀

In den Wohnungen, die wir bewohnt haben, hatten wir mit Garten nicht viel zu tun. Und das war damals auch eine bewusste Entscheidung für die Eigentumswohnung, dass wir beide nicht sonderlich begabt und erfahren sind mit Gärten. Maximal ein paar Blumen auf dem Balkon, die aber auch sehr pflegeleicht sein mussten, um bei uns zu überleben. Von meinen Eltern weiß ich wie unfassbar viel Arbeit ein Garten machen kann. Aber eben auch wie schön ein Garten sein kann.… Weiterlesen... “Außenanlagen – ein Thema für sich”

Vorbegehung zur Abnahme

Und auf einmal ist es soweit, die Vorabnahme ist da – und wir haben gedacht, dass es ein sehr kurzer Termin wird, aber letztendlich hat es sich doch über den ganzen Vormittag gezogen. War auch gar nicht so leicht, da die nötige Ruhe zu haben, wenn 3 Kinder mit dabei sind, denen es langweilig ist und die Endinstallation der Heizung gleichzeitig erfolgt. Aber unser Bauleiter ließ sich wie immer nicht aus der Ruhe bringen und wir gingen gemeinsam zunächst außen und dann durch jeden einzelnen Raum.

Die letzten Wochen haben wir immer wieder geguckt, ob wir noch irgendetwas finden, was wir beanstanden müssen, aber wir haben einfach nichts Gravierendes gefunden. Ehrlich gesagt haben wir auch nichts anderes erwartet, denn der Qualitätsanspruch ist bei FingerHaus echt hoch – und jeder arbeitet dort sehr gewissenhaft und gut.… Weiterlesen... “Vorbegehung zur Abnahme”

Die Frau braucht ein neues iPhone – Unsere Erfahrung mit Swappie

Reni ist sehr bescheiden und hat sich meist mit sehr einfachen Smartphones begnügt. Ein iPhone 4 bis es nicht mehr ging, dann Wechsel zu Android, dann mein „altes“ iPhone 6. Eigentlich wäre dieses auch immer noch absolut ausreichend, wenn da nicht ein komischer GPS Bug wäre, den ich absolut nicht gefixt bekomme. Im Proace funktioniert zwar CarPlay – aber kein GPS. Trennt man das iPhone, dann funktioniert GPS – aber eben kein CarPlay mehr. Und damit keine Navigation. Das ist also kein Zustand. Außerdem sind die 16 GB Speicher dann doch etwas zu wenig.

Was also tun? Neues iPhone? Damit habe ich kein Problem. Ein Wechsel zu Android fällt weg, nachdem ich mir beim letzten Mal schon den Ar*** gebrochen habe Whatsapp zu migrieren.… Weiterlesen... “Die Frau braucht ein neues iPhone – Unsere Erfahrung mit Swappie”

Nachhaltige Nahwärme dank Holzhackschnitzel

Mit dem Kauf eines Grundstückes in der Eifelgemeinde Nettersheim ging die Verpflichtung einher sich das das örtliche Nahwärmenetz anzuschließen. Typischerweise wird heute bei Neubauten mit Gas, Luft-/ Wärmepumpe oder Geothermie geheizt. Strom als Energieträger ist m.W.n. heute eher selten geworden – zumindest beu Neubauten. Wobei der Hauptkostenpunkt bei der Luft-/ Wärmepumpe defintiv der Stromverbrauch ist. Hier verweise ich auf einen Thread unter fingerhaus-forum.de, der sich seit einigen Jahren einzig und allein damit beschäftigt derartige Anlagen zu optimieren.

Bild von Werner Weisser auf Pixabay 

Biowärme Nettersheim

Seit Anfang 2000 wird in Nettersheim eine Hackschnitzelanlage betrieben. Im Jahre 2005 wurde die Anlage handelt es sich dabei um einen Eigenbetrieb der Eifelgemeinde Nettersheim. Um die Anlage herum, ca. 5 Kilometer, werden die  Baugebiet G14, d.h.… Weiterlesen... “Nachhaltige Nahwärme dank Holzhackschnitzel”